Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie die interessantesten Nachrichten älteren Datums.

Medaillenregen bei "OWL tanzt"

08./09.11.2014

Am 08. und 09.11. fand zum 11. Mal „OWL tanzt“ in der Bielefelder Seidenstickerhalle statt. Über 1.100 Paare tanzten dort an beiden Tagen simultan auf 5 Flächen. Von den Tanzsportfreunden Essen waren 3 Paare am Start, die alle zum ersten Mal dort antraten.

Peter Ossig & Jennifer de Lorenzo eröffneten am Samstag den Turniermarathon mit der SEN I C Latein. Im Vorfeld leicht nervös aufgrund einer längeren Turnier- und Trainingspause, zeigten beide bereits in der Vorrunde, dass sie ins Finale gehören. Dort legten Jenni & Peter einen Senkrechtstart hin und setzten sich beim Cha Cha vor dem Favoritenpaar aus Lage auf Platz 1. In den weiteren Tänzen zeigten beide eine herausragende Leistung und insbesondere die perfekte Präsentation und Ausstrahlung von Jenni sorgte dafür, dass sie auch dort weitere Einserwertungen einfahren konnten. Zwar mussten sie ab dem Jive die Führung abgeben, aber beide freuten sich riesig über eine tolle Silbermedaille.

Jetzt kamen Harald & Andrea Lungwitz zum Zuge, die gleich für 3 Turniere am Samstag gemeldet waren. Viele Paare beginnen ein Turnier mit einer Konzentrations- und Aufwärmphase, Harald & Andrea bevorzugen dagegen Frikadellenbrötchen für einen perfekten Schwerpunkt. Obwohl ihr SEN I D Lateinturnier eine Premiere war, spulten beide locker in der Vorrunde ihre Tänze ab.
Das wurde natürlich mit dem Finaleinzug belohnt und beide freuten sich nach der Endabrechnung über einen sehr guten 6. Platz mit einigen 3er und 4er Wertungen.

Nach einer kleinen Pause ging es für Harald & Andrea direkt weiter mit der SEN I D Standard. Dort stießen unsere Nachzügler Rolf Janssen & Sonja Kleine-Möllhoff hinzu. Beide gingen hochkonzentriert ins Turnier und zogen als einziges Paar mit voller Kreuzzahl ins Finale. Natürlich leisteten Harald & Andrea ihnen dort Gesellschaft. Mit einer tollen Flächenübersicht und souveräner Ausstrahlung zeigten beide Paare von Beginn an, dass sie aufs Podest wollten. Mit allen gewonnenen Tänzen setzten sich Rolf & Sonja die Turnierkrone auf und nahmen völlig aus dem Häuschen die Goldmedaille in Empfang. Harald & Andrea gewannen mit Platz 3 im Langsamen Walzer und Tango sowie Platz 2 im Quickstep ebenfalls Edelmetall und freuten sich riesig über ihre Bronzemedaille.

Nein, der Turniertag war noch nicht zu Ende; unsere Konditionswunder Harald & Andrea tanzten abends noch die SEN II D Standard während unsere beiden anderen Paare mit dem Sandmännchen kämpften. Über Vor- und Zwischenrunde drehten sie locker ohne Ermüdungserscheinungen ihre Runden. Klar, dass sie das Finale erreichten und dort drehten sie erst richtig auf. Bronze hatten sie ja schon und diesmal legten sie noch einen Zahn zu. Die Wertungsrichter sahen sie in allen Tänzen eindeutig auf Platz 2 und die beiden strahlten bei der Siegerehrung mit ihrer Silbermedaille um die Wette.

Am Sonntag begann der Tag nicht etwa mit Aufwärmübungen, sondern mit einer Frühstücksorgie, was aber insbesondere bei Peter & Jenni zu erwarten war.
Nach dem Karibikflair am Samstag wechselten beide nun die Stilrichtung und zeigten diesmal weniger Haut bei der SEN I C Standard. Durch die Silbermedaille motiviert gingen beide weniger nervös ins Turnier und Peter konnte sogar ab und zu ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit der zweitbesten Kreuzzahl erreichten beide mit Leichtigkeit das Finale. Dort zeigten sie eine sehr gute Leistung mit toller Musikalität und gewannen klar, mit der Tendenz nach oben, eine tolle Bronzemedaille.



 

Den Schlusstrich setzte unser Goldpaar Rolf & Sonja in der SEN I D Standard.
Trotz einer schlaflosen Nacht, aber vollgepumpt mit Adrenalin, gingen beide wie immer hochkonzentriert ins Turnier. Über Vor- und Zwischenrunde tanzten sie sich überlegen mit voller Kreuzzahl ins Finale und lieferten sich dort mit dem Favoritenpaar aus Köln einen erbitterten Zweikampf. In der Endabrechnung konnten sie 6 Einserwertungen auf ihr Konto verbuchen und waren überglücklich über ihre Silbermedaille.

Die Erfolgsbilanz:

1 Goldmedaille
3 Silbermedaillen
2 Bronzemedaillen

Ein  wahnsinnig erfolgreiches Wochenende für unsere 3 Paare, die bei „OWL tanzt“ gezeigt haben, dass sie zur Spitze der Tanzpaare ihrer Startklasse in NRW gehören.


 

Ganz besonderer Dank geht an unsere Trainerin Bettina Schneider, die unsere Paare perfekt auf dieses Turnier vorbereitet hat.


 

TNW-Pokal 2009

8.11.2009 TSC Grün-Weiss Aquisgrana Aachen

Senioren stehen bei dem Landespokal des TNW auf dem Treppchen, Platz 3.
 
Wenn auch in diesem Jahr kein Rekord, wie in 2008, an Paaren und Mannschaften aufgestellt wurde so beteiligten sich immerhin 9 Mannschaften mit 44 Paaren, um den TNW- Pokal für ihren Verein zu gewinnen.

Die Tanzsportfreunde Essen traten als letzt jähriger Pokalgewinner mit gleicher Mannschaft wie in 2008 an. Routiniert tanzten Dr. Thomas Blenkers mit Barbara Tuschewitzki ihre Standardtänze, Hans und Birgitt Laß überzeugten wieder mit ihrem Jive, Harald und Andrea Lungwitz hatten mit ihrem Wiener Walzer die Wertungsrichter auf ihrer Seite, Peter Ossig mit Jennifer de Lorenzo konnte man bei der Rumba einfach nicht übersehen, Herbert und Monika Schramm waren mit ihrem Diskofox die positive Überraschung des Abends.

Jedoch reichten alle diese guten Leistungen nicht aus um den Landespokal des TNW für Breitensport zu verteidigen und ihn für ein weiteres Jahr in unserem Verein auszustellen.

Hinter den Siegern TD TSC Düsseldorf Rot Weiß und den 2ten TSC Mondial Köln wurde ein guter 3ter Platz ertanzt.

Wir Gratulieren den Gewinnern und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2010. ... mehr

Der Ball 30 Jahre Tanzsportfreunde Essen

Samstag 09.April 2011

Der Ball 30 Jahre Tanzsportfreunde Essen, eine runde Sache für Augen, Seele und Gemüt.

Hier ist die Bildergallerie zum Abend zu finden.

Pünktlich am Samstag 09.April 2011 um 19:15 Uhr nach der Begrüßung der ehemaligen und passiven Mitglieder sowie der Ehrengäste durch den 1. Vorsitzenden Herrn Bartholmé, spielte die Tanzband Holiday Night zum Tanz auf.
Die Gäste nahmen diese Aufforderung an und die Tanzfläche war sofort mit  Paaren gefüllt.

Nach 20 Uhr zeigten die einzelnen Gruppen des TSF ihr Können.
Den Anfang machten die Video Clip/ Hip Hop Gruppen mit zwei Performance zu einer Mischung aus House, Rave und Hip Hop Musik.


Die Jazz And Modern Dance Tänzerinnen zeigten ihre jeweilige Show, mit der sie auch bei den Duisburger Tanztagen erfolgreich die Jury überzeugen konnten. Die Jugendgruppe „Tuesday Noons“ zeigte eine Choreographie zu Moulin Rouge. Die Erwachsene Hauptgruppe “Carpe Diem“ tanzte zu einer Musikcollage mit dem Titel Peter Gun.

Die Breitensportturniergruppe, überzeugte mit ihrer Show “Legenden“ in der die Songs z.B. von Edith Piaf, Elvis, Hildegard Knef, in einem schönen Gesamtbild in Formation und Paartanz gezeigt wurde.

Den Schlusspunkt der Vereinseigenen tänzerischen Darbietungen setzten Peter und Jennifer mit einer Rumbaperformance zu dem Chanson Les Feuilles Mortes.

Alle Tänzer und Tänzerinnen wurden am Ende ihrer Vorführungen mit viel Applaus verabschiedet.

Über den Tageswechsel zeigten dann, als Highlight, die Vizelandesmeister über 10 Tänze Paul Lorenz und Ekatarina Lenova ihr Ausnahmetalent. Ihre Show, die perfekt getanzten Bahnen gepaart mit Anmut und Grazie sorgte für begeisterte Beifallsstürme. 

Bei diesem Ball stimmte alles, die Musik, die Küche, der Service, die Darbietungen und besonders das “Highlight“. DANKE an den Vorstand und alle die zum Gelingen des Jubiläums beigetragen haben.